« früherer Eintrag nächster Eintrag »

Die Nummer 1 am Main sind wir.

Datum 10 Jahre, 4 Monate alt   Autor Pressesprecher  

Nach einer eher durchwachsenen ersten Hälfte gelang unserer Eintracht doch noch ein standesgemäßes 3:0 gegen die Unaussprechlichen, bei denen weder eine Klospülung funktioniert noch der Stadionsprecher weiß, wie man Caio ausspricht (O-Ton: Mit der Nummer 30 Tschau). Das Pokalspiel kann natürlich noch kein richtiger Indikator für die Saison sein, aber wir sind schon mal eine Runde weiter und haben gezeigt wer die Nummer 1 am Main ist.

Da der Main ja in den Rhein mündet werden wir auch Mainz, Köln, Leverkusen und Gladbach weghauen. Und Ruhr und Neckar münden wiederum in den Rhein, so dass auch die Vereine aus dem Pott Schalke, Dortmund und Bochum und die Stuttgarter keine Chance gegen uns haben. Irgendwann fliest der Rhein schließlich in die Nordsee, d.h. auch Nordlichter wie Bremen, Hamburg, Hannover und Wolfsburg werden untergehen. Ach ja, der Main entspringt in Bayern - der FCB und Nürnberg können also gleich zu Hause bleiben. Gut, die Dreisam mündet nicht in den Rhein, aber in die Elz (nicht zu verwechseln mit der Elsenz, einem Nebenfluss des Neckars und K.O.-Kriterium für Hoffenheim) und die mündet in den Rhein...Also sorry Ulf, da gibts für euch auch nichts zu holen. Berlin liegt an der Spree, die in die Havel mündet, die in die Elbe mündet, die in die Nordsee mündet und sich dort mit dem zauberhaften Frankfurter Mainwasser vermischt.

Ihr könnt es also schon erahnen, am Ende dieser Saison werden wir nicht nur die Nummer eins am Main sondern in ganz Deutschland sein - das ist ja jetzt wohl erwiesen. Viel Spaß auf dem Weg zur Meisterschaft wünscht der Pressesprecher.

 
Bild von Jürgen Grabowski